Marktausblick Januar 2024: Unerwartet gut – dank starkem Finish

Erst am Ende des Jahres starteten die Märkte zu einer fulminanten Rallye, die dazu führte, dass das Börsenjahr 2023 doch noch positiv abschloss – und zwar für Aktien als auch für festverzinsliche Papiere.

Vorsorgevollmacht – wieso weshalb warum?

Viele Menschen regeln den Nachlass in einem Testament, vernachlässigen dabei aber die Vorsoragevormacht. Mit ihr ist ein selbstbestimmtes Leben ohne staatlich bestellten Betreuer möglich.

Marktausblick September 2023: Zinsen ohne Ende?

Notenbanken stellen einen längerem Zeitraum hoher Zinsen in Aussicht und machen damit den Großteil der guten Marktentwicklung zu Nichte.

Geldanlage – Ja bitte! Aber ohne Schwankungen…

Regelmäßige Erträge mit Coupons – Durch die stark gestiegenen Zinsen kann man mit Anleihen wieder attraktive Renditen erzielen – höher als Tages- oder Festgeldzinsen, aber mit weniger Schwankungen als Aktien.

Marktausblick Juni 2023: Die Inflation sinkt

Die Befürchtung, dass der Inflationsschub zu einer globalen Rezession führt, haben sich nicht bewahrheitet. Allerdings zeigt sich ein uneinheitliches Bild an den Märkten. Obwohl es insgesamt aufwärts ging, wurde dieser Anstieg nur von sehr wenigen Titeln getragen.

Die vierte Ecke ist grün

Aus 3 mach 4. Neben Rendite, Risiko und Liquidität sind Anleger, Politiker und Aufsicht gut beraten, Nachhaltigkeit als einen weiteren Faktor in dem „magischen Viereck“ zu verstehen – auch als Mittel gegen Greenwashing.

DWS – ESG-Skandalnudel oder dankbares Opfer?

Die DWS, Fondstochter der Deutschen Bank, steht als ESG-Sündenbock am Pranger. Politik, Finanzaufsicht und Umweltorganisationen wie Greenpeace – alle schlagen auf die DWS ein, die sich nachhaltiger machen wollte, als sie eigentlich ist. Aber ist das auch berechtigt?

KI und ChatGPT – Die Revolution lässt auf sich warten

Sind KI im Allgemeinen und ChatGPT im Besonderen die neuen Helferlein, die ab Tag 1 alle Aufgaben erledigen und an Tag 2 dem Chef mitteilen, er könne jetzt alle menschlichen Mitarbeiter entlassen?

Marktausblick März 2023 – Inflation & Bankenbeben

Obwohl sich die Situation an den Märkten nicht verändert hatte, starteten die Börsen in den Januar mit Kursgewinnen. Dann kam es jedoch zur Pleite der amerikanischen Silicon Valley Bank, die als direkte Folge nicht nur die Märkte herunterzog, sondern auch das Ende der Credit Suisse herbeiführte.

Deal Breaker – warum scheitern viele Unternehmensverkäufe Teil III

Käufer sind in der Pflicht, die zu erwerbende Sache entsprechend zu prüfen. Andernfalls kann bei falschen Angaben der Verkäufer nicht mehr belangt werden. Diese Prüfung stellt für den Käufer einen erheblichen Teil der Kaufkosten dar.